Posts tagged Surfer

Fuerteventura Surf – Die besten Tipps zum Surfen auf Fuerteventura

Surfurlaub auf Fuerteventura? Urlaub habe ich schon lange nicht mehr gehabt. Normalerweise arbeite ich dort, wo andere Urlaub machen. Ich schreibe Texte für Reiseblogger und Surfcamps. Ich fahre mit dem VW Bus durch Europa und schreibe meine Texte wo immer ich Internet habe. Diesmal wollte ich aber so richtig in den Urlaub. Keine WLAN Suche, keine Arbeit. Einfach im Campervan herumfahren, dort schlafen wo es schön ist und natürlich Surfen. Fuerteventura sollte es werden. Denn dort ist es im Dezember schön warm, der Flug dauert nicht so lange und es gibt viele tolle Surfspots. Nicht umsonst wird Fuerteventura das Hawaii Europas genannt.

Fuerteventura Surf
Noch schnell ein Kaffee und ab ins Wasser ;-)

Surfen auf Fuerteventura – die Surfspots

Deinen Fuerteventura Surf wirst du nicht so schnell vergessen. Hier gibt es nämlich alles: Anspruchsvolle Wellen für Forgeschrittene, Anfänger Spots zum Surfen lernen. Beachbreak und Riff bieten alles, was das Surferherz begehrt. Wir waren hauptsächlich im Norden unterwegs (Northshore), aber auch einmal weiter südlich in Le Pared. Die Spots ganz im Süden haben wir uns nicht angeschaut, weil es zu der Zeit im Süden absolut flat war. Wir haben an jedem Spot mit dem Campervan übernachtet und sind, je nach Tide, morgens nach dem Kaffee direkt ins Wasser. :-)

Surfen waren wir an folgenden Surf Spots:

  • Playa del Moro
  • Majanicho
  • Punta Blanca
  • El Cotillo
  • Esquinzo
  • La Pared
Fuerteventura Surf - Cotillo
Surfer-Vanl-Life: Morgens schnell eine Surf Session einlegen und dann Kaffee kochen…

Surfspots im Detail – Fuerteventura Surf

Die Surfspots, an denen wir auch im Wasser waren, stelle ich dir etwas näher vor:

Majanicho

Majanicho gehört zum Nortshore, zwischen El Cotillo und Corralejo. Mittlerweile muss man keine Schotterpiste zum Spot nehmen. Man kommt schnell und leicht über eine geteerte Straße hin. Der Spots selbst funktioniert am besten bei Mid Tide. Manchmal voll und manchmal ganz leer. Wir hatten Glück und haben uns die Wellen nur mit ein par SUP Surfern geteilt. Die werden an dem Spot wohl immer mehr ;-)

  • Riff
  • Rechte, langsame Welle – ideal für Longboards

Tipp: Hier brauchst du viel Paddel Power, denn der Weg ins Line-Up ist weit ;-)

Fuerteventura Surf am Spot Majanicho
An diesem Spot gibt es unterschiedliche Wellen. Die rechte Longgboardwelle ist ganz da hinten. ;-)

Punta Blanca

Punta Blanca ist am schnellsten vom Leuchtturm aus über eine Schotterstraße erreichbar. Mir hat der Spot sehr gut gefallen. Das einzig Doofe: Hier waren sooooo viele Surfschulen im Wasser.

  • Riff
  • Linke Wellen

Tipp: Ganz links ist ein Channel. Nur hier rein und raus paddeln. Und nicht weiter raus als bis zu der Felseninsel links (Strömung!).

Fuerteventura Surf -Punta Blanca am Northshore
Die tollen Bretter haben wir übrigens auch von Riders SurfnBike ;-)
Fuerteventura Surf - Punta Blanca
Surfen am Spot Punta Blanca

El Cotillo

Beim Strand von El Cotillo hast du viel Platz. Hier gibt es zwar auch einige Surfschulen, das verteilt sich aber ganz gut. Es handelt sich bei diesem Surf Spot um einen Beachbreak. Ideal also, um im Weißwasser Surfen zu lernen. Für mich als Intermediate war es nicht so geeignet. Die Wellen waren oft hohl und brachen in Close Outs – damit komme ich nicht so gut klar ;-)

  • Beachbreak
  • anfängertauglich (Weißwasser)
  • Je nach Bedingungen auch geeignet für Kitesurfer und Windsurfer
Fuerteventura Surf - Cotillo
Endlich mal ohne Neoprenanzug surfen :-)
Fuerteventura Surf - Cotillo
Hier geht’s runter zum Strand …

Esquinzo

Abenteurer, aufgepasst. Dieser Surfpot ist für Euch. Du musst nämlich erst einmal über eine lange Schotterpiste fahren. Am weißen Haus rechts abbiegen und so lange weiter fahren, bis du ein paar Autos oben auf der Klippe stehen siehst. Wegen des Channels am besten ganz rechts rein und nicht in der Mitte raus paddeln (auch wenn das andere machen.). Der Spot ist zwar bei jeder Tide surfbar, windstiller ist es aber, wenn die Wellen weiter drin in der Bucht brechen – also auflaufend, bei Mid Tide. In Esquinzo kann man auch wunderbar übernachten. Den schönsten Sternenhimmel schenkte uns dieser Spot.

  • Beachbreak
  • Rechte und linke Wellen
Fuerteventura Surf am Playa Esquinzo
Surf Spot Esquinzo
Fuerteventura Surf am Surf Spot Esquinzo
Esquinzo von unserem Schlafzimmer aus ;-)
Fuerteventura Surf - Übernachten am Surf Spot Esquinzo
Esquinzo bei Nacht – Auf dem Bild sind unsere Nachbarn für diese Nacht.

Playa del Moro

Playa del Moro ist ein kleiner Strand, mit kristallklarem Wasser und funktioniert bei jeder Tide. Hier kann man auch direkt am Spot, auf einer Klippe, auf dem Parkplatz schlafen. Allerdings führt eine Straße am Parkplatz vorbei, die fast die ganze Nacht befahren wird.

Tipp: Überquert man die genannte Straße, steht man mitten in den Sanddünen (Dunas) des Parque National de Corralejo und kann einen Spaziergang durch die „Wüste“ machen.

  • Beachbreak (Achtung, lVom Strand aus gesehen verstecken sich links Felsen im Wasser.
  • Oft Windswell
  • anfängertauglich (Weißwasser)
  • Rechte und linke Wellen
Fuerteventura Surf - playa del Moro
Platz für die Nacht gefunden und Platz zum Surfen gefunden :-)
Fuerteventura Surf - Playa del Moro
Nur ganz mini Wellen aber pefekt für die erste Session. So kann ich mich an das Brett gewöhnen.
Bulli mieten auf Fuerteventura
So sieht eine Nacht am Spot aus

La Pared

La Pared war der südichste Punkt an dem wir waren. Hier war zwar auch viel los (Surfschulen) aber aufgrund der Größe des Strandes hat sich alles auch sehr gut verteilt. Und die meisten Surfschulen blieben ohnehin vorn im Weißwasser. La Pared ist ein entspannter Beachbreak.

  • Beachbreak
  • anfängertauglich (Weißwasser)
  • Rechte und linke Wellen

Ach und weil mich das viele gefragt haben: Ich hatte nie Booties an. Ich war aber auch nicht an jedem Spot mit Riff im Wasser.

Fuerteventura Surf - La Pared
Entspannter Beachbreak in La Pared

Angeschaut haben wir uns außerdem diese Surf Spots (Wellen waren aber zu groß oder zu klein):

  • El Burro
  • El Muelle
  • Genersoso
  • Mejillones
  • La Derecha
  • El Hierro
  • Punta Gorda (Locals only)
  • Cotillo Lagos (Perfekt für Windsurfing oder Kitesurfen)
Fuerteventura Surf - Northsore
Spot am Northsore mit Blick auf Lanzarote

Surfen Fuerteventura – Der beste Surfshop

Surfshop Fuerteventura
Anne berät mit Leidenschaft und ist super nett. Wenn du von ihr beraten werden möchtest, musst du dich beeilen. Bald bekommt sie nämlich Nachwuchs ;-)

Ich habe nahezu alle Surfshops im Norden abgeklappert und einer hat es mir besonders angetan: Riders SurfnBike in El Cotillo. Besitzerin Anne leitet den Surfshop zusammen mit ihrem Mann Willy. Anne ist zwar gebürtige Deutsche, lebt aber schon viele Jahre auf Fuerteventura und kennt alle Spots der Gegend. Daher hat sie auch die besten Tipps für deinen Fuerteventura Surf auf Lager. Sie kann dir genau sagen, welcher Spot wie funktioniert, wo du einen Channel findest und welchen Surfspot du lieber den Locals überlässt. Und natürlich gibt es im Surfshop auch eine riesige Auswahl an Boards. Von Softboards für Anfänger über Epoxy Hardboards (NSP und Torq) für Fortgeschrittene bis hin zu herrlichen Fieberglas Boards für geübtere Surfer. Im Riders SurfnBike gibt es aber nicht nur eine tolle Auswahl an Surfboards, es gibt auch ganz viel Zubehör und coole Klamotten ;-)

Mein Tipp: Du kannst hier auch Mountainbikes und Longboards ausleihen. Außerdem werden Surfkurse angeboten.

Surfshop Fuerteventura
Riders SurfnBike hat eine tolle Auswahl an Brettern
Surfshop Fuerteventura
Neoprenanzüge und Bretter für alle Könnerstufen

 

Surfen auf Fuerteventura – Fuerteventura mit dem Campervan?

Vanlife auf Fuerteventura? Kein Problem. Es gibt zwar keinen nennenswerten Campingplatz, aber den braucht man auch gar nicht. Wir haben jede Nacht direkt am Surfspot übernachtet. Entweder am Strand oder auf einer Klippe mit Meerblick. Direkt nach dem Aufwachen eine Surfsession? Kein Problem. Wir konnten immer vom Bett aus die Wellen checken und uns dann spontan fürs Surfen oder fürs Weiterschlafen entscheiden. Nachts gibt es noch einen gigantischen Sternenhimmel mit unzähligen Sternschnuppen on top.

Mein Tipp: Nicht zu viele Nächte an einem Spot bleiben und abends die Campingstühle usw. nicht stehen lassen. Dann stört es wirklich niemanden, ob du dort übernachtest.

Fuerteventura Surf - Reisen mit dem Campervan
Man findet einsame Spots, aber auch immer nette Nachbarn – wenn man möchte :-)

Fuerteventura mit dem Camper – Wo einen Bulli mieten?

Bei der Suche nach einem Camper stieß ich auf zahlreiche Anbieter. Sowohl bei Airbnb als auch professionelle Vermietungen bieten gut ausgestattete Busse und Wohnmobile an. Da ich mal wieder sehr knapp dran war, habe ich den letzten freien Campervan bei Venturavan erwischt. Modell Venturer. Ich weiß nicht, ob es bessere Anbieter gibt aber wir waren voll zufrieden. Das einzige, was wir uns neu gekauft haben, war ein Gaskocher. Der im Bus hat nämlich nicht mehr richtig funktioniert. Der Van kam mit folgender Ausstattung:

  • Kühlschrank (lief dank Solaranlage auf dem Hochdach rund um die Uhr)
  • Gaskocher + eine Gaskartusche (Einen neuen Gaskocher sowie eine weitere Kartusche haben wir für 2€ im China Laden gekauft.)
  • Porta Potti (Tragbare Toilette)
  • Waschbecken
  • Geschirr, Töpfe etc.
  • Dusche (Eher eine Brause, die man raus ziehen kann. Reicht aber, wenn man genügsam ist)
  • Bett für zwei Personen
  • Bettwäsche, Kissen, Decken
  • Zwei Handtücher
  • Campingtisch und zwei Stühle
  • Putzzeug, Besen etc.
  • Spülmittel, Schwamm, Mülltüten
  • Kraftstoff: Diesel (So sparsam, dass wir in 10 Tagen Fuerteventura nur einmal, beim Zurückgeben des Vans, tanken mussten)

Mein Tipp: Wassertanks von Waschbecken und Dusche kann man bei einigen Tankstellen kostenlos auffüllen.

Fuerteventura Surf - Reisen mit dem Campervan
Die Lichterkette habe ich selbst mitgebracht.

Fuerteventura Surf - Reisen mit dem Campervan

Fuerteventura Surf - Reisen mit dem Campervan
Weihnachtliche Deko ;-)