Deine Urlaubspackliste – So wenig Gepäck wie möglich

Vor jeder Reise stellt sich die gleiche Frage: Was nehme ich mit und was kann zu Hause bleiben? Denn meistens packt man ja zu viel ein. Meine Urlaubspackliste wird dir helfen, dein Gepäck zu reduzieren. Da ich meistens mit einem kleinen Rucksack reise, und damit auch mal Wandern gehe, habe ich versucht mein Gepäck auf das Nötigste zu beschränken. Dabei ist es eigentlich egal, ob man eine Woche oder einen Monat unterwegs ist. Egal, wie lange du reist, mit der ultimativen Urlaubspackliste bist du gerüstet – versprochen.

Ich packe meinen Rucksack…

Das wichtigste auf meiner Urlaubspackliste ist mein Rucksack. Ich reise selten mit Koffer. Stattdessen besitze ich einen Trekking-Rucksack. Mein Rucksack ist ein 45 L + 10, Deuter Light für Frauen. Ich habe nie mehr als 10,5 kg dabei. Sagt zumindest die Flughafenwaage. Das reicht auch völlig aus. Je mehr Platz man zur Verfügung hat, desto mehr (Unnötiges) packt man ein.

Welche Kleidung brauche ich?

Meine Urlaubspackliste erlaubt nur das Nötigste für die Reise. Kleine Ausnahmen sollte man sich aber gönnen. Es soll ja auch Spaß machen. So packe ich beispielsweise immer ein Glätteisen ein. Oft brauche ich es gar nicht, und ich würde ohne das Ding einiges an Gewicht sparen. Aber ein bisschen Luxus gönne ich mir. Die Urlaubspackliste soll ja auch nur eine Hilfestellung sein. Du musst dich nicht akribisch daran halten.

  • 5-7 Unterhosen (alle weiteren lassen sich mit Handwaschmittel reinigen)
  • 1 schwarzer BH (Schwarz wirkt nicht so schnell dreckig wie Weiß. Wobei ich ohnehin immer nur Bikinis trage – Die kann man dann auch gleich zum Baden anlassen und man schwitzt darin nicht so sehr. Rückenfreie Tops oder Tank Tops sehen ohne BH ohnehin besser aus.)
  • 2 Bikinis
  • 2 Paar dicke Socken für alle Fälle (Bei Langstreckenflügen unbedingt ein Paar mit ins Flugzeug nehmen. Schuhe aus, Socken an und schon fühlt man sich wie zu Hause.)
  • Leggings (Falls es mal kalt wird, falls man was Bequemes braucht; auch für Yogaübungen geeignet – und vor allem sehr genial fürs Flugzeug!)
  • Schlafsachen
  • 1 Paar Flip Flops
  • 1Paar Sneakers (So gemütlich, dass Du damit auch eine Trekking-Tour überstehst. Und farblich so abgestimmt, dass sie zu allem passen was Du an Tops und Hosen mit nimmst).
  • 4-5 Tops (darauf achten, dass sich die Tops mit den Shorts und der Hose gut kombinieren lassen.)Ach ja, und eines der Tops sollte ein Shirt sein, das die Schultern bedeckt: Zum einen falls Du mal Sonnenbrand hast. Aber auch um z.B. in buddhistische Tempel hineingelassen zu werden.
  • 1 lange Hose
  • 1-2 Shorts (ich nehme immer 1 Shorts + 1 Boardshorts mit)
  • 1 Kleid
  • 1 Tuch (kann sowohl als Schal im Flugzeug im Kampf gegen die Klimaanlage dienen als auch als Strandtuch)
  • Wenn es mal kälter wird: Fleecepulli oder Hoody
  • Strickjacke oder leichter Cardigan
  • Regen- oder Windjacke

 

Hygiene & Pflege für deine Reise

Hygieneartikel dürfen auf einer Urlaubspackliste natürlich nicht fehlen. Wenn ich den Rücksack nicht quer durchs Land schleppen muss, sondern beispielsweise in einem Surfcamp wohne, nehme ich auch mal große Flaschen Shampoo und Duschgel mit.

  • 1 Duschgel, 1 Shampoo, ggf.1 Conditioner (Lässt sich gleichzeitig als Rasiergel verwenden) Am besten füllst Du alles in in mini Fläschchen ab. Die gibt es in Drogerien wie dm.
  • 1 Zahnbürste + mini Zahnpasta
  • 1 Sonnencreme (ganz wichtig, denn Sonnenmilch ist in den meisten Ländern teurer als in Deutschland)
  • Lippenbalsam mit Lichtschutzfaktor
  • Rasierer (Als Rasierschaumersatz kannst Du den Conditioner verwenden)
  • Abschminklotion oder noch besser: Tücher (Falls es mal kein fließend Wasser gibt)
  • Kleine Haarbürste oder Kamm
  • Kleiner Spiegel (Falls Du mal nicht im Hotel/Hostel bist sondern im Zelt)
  • eine Rolle Toilettenpapier (In Stehklos bei Überlandfahrten wirst Du dankbar sein)
  • Desinfektionsmittel (kleines Fläschchen oder Tücher)
  • Gesichtscreme, abgefüllt in mini Döschen
  • Mini Tube (Rei) Handwaschmittel
  • 1 Reisehandtuch (Gut und günstig sind diese hier.)
  • Tampons
  • Ich nehme auch immer einen Reisefön mit, in den meisten Hostels kann man sich die aber auch ausleihen.
  • Pinzette, Nagelschere
  • Schminkzeug nach Bedarf
  • Kondome nach Bedarf
  • Falls Parfum ein Muss ist: in einen kleinen Reisezerstäuber oder eine leere Probe umfüllen
  • Für Duschgel, Shampoo usw. habe ich einen kleinen, leichten Kulturbeutel.
  • Alles andere kommt in einen durchsichtige, verschließbaren Beutel. Der darf dann auch mit ins Handgepäck im Flugzeug.

 

Sonstiges für deine Urlaubspackliste:

  • Steckdosenadapter für das entsprechende Reiseland
  • Ladekabel für Handy, Kamera usw.
  • Geldbeutel
  • Reisepass + Kopie deines Reisepasses (Den bitte woanders ausbewahren als den Reisepass)
  • Geld (Nicht zu viel Bargeld. Es ist billiger, wenn Du es vor Ort umtauschst oder mit der Kreditkarte abhebst.)
  • Internationaler Führerschein!
  • Kreditkarte
  • Haustürschlüssel (Wenn Du wieder nach Hause kommst)
  • 1 Vorhängeschloss (Falls Du in Hostels übernachtest ist ein Schloss Gold wert. In Mehrbett-Zimmern lassen sich damit Gepäck oder Kamera, Geld usw. in einem Spint einschließen.)
  • Kopfhörer für Musik
  • iPad (min)i oder Tablet, ggf. E-Reader – je nach Geschmack für Filme, Bücher usw.
  • Schlafsack. Je nachdem wie Du nächtigen willst. Aufgrund von Bettwanzen sind Schlafsäcke in Hostels vieler Länder nicht mehr erlaubt.
  • Sonnenbrille
  • Eine Tüte oder Tasche für dreckige Wäsche
  • Mit dabei ist auch immer meine Faltflasche. Die war sogar auf der Piste beim Snowboarden der Hit! Sie ist weich, daher tut es nicht weh, wenn man drauf fällt (aber ich falle ja nicht ;-) )
  • Aufblasbares Nackenkissen: Ideal für lange Busfahrten oder den Flug! Lässt sich danach ganz klein zusammenfalten und im Rucksack verstauen. Ich habe dieses hier con Cocoon.

Extras

Welche Extras auf deine Urlaubspackliste gehören, darfst du selbst entscheiden. Bei mir ist es meistens die Kamera und die Yoga-Matte. Beides lasse ich aber immer öfter Zuhause. Meine Handybilder genügen vollkommen und die meisten Yoga-Studios bieten Yoga-Matten an.

  • Ich nehme außerdem immer meine Canon EOS 600 D + 1 weiteres Objektiv mit.
  • Reise-Yoga Matte (ich habe die Yogo Mat. Ich schwöre auf diese Matte, es gibt aber natürlich auch andere Reise Yoga-Matten.)
  • Fast schäme ich mich dafür aber ich gönne mir auch oft noch mein Glätteisen. Für schöne Beachwaves. Wobei das immer häufiger zu Hause bleibt. Trotzdem komme ich am Ende nur auf 10,5 kg Gepäck ;-)

 

Reise-Apotheke für deine Urlaubspackliste

  • Schmerztabletten (Aspirin, Ibuprofen, o.Ä.)
  • Imodium Akut
  • Nasenspray
  • Taschentücher
  • Für alle, die unter Herpes leiden: Zovirax
  • Kohletabletten
  • Elektrolyte
  • Malaria Prophylaxe
  • Mückenspray (Anti-Brumm aus der Apotheke) à In Ländern wie Australien oder Zentralamerika habe ich auch vor Ort Mückenspray gekauft.

 

Habe ich etwas vergessen? Ich freue mich über Eure Tipps und Anregungen!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*